März 8, 2020 | Mitteilung

Vier neue Richtungsweiserinnen in Frankfurt!

Vier neue Straßen werden in Frankfurt nach Frauen benannt. Es sind Frauen, die etwas besonderes für unsere Stadt und darüber hinaus erreicht haben. Sie sind hier geboren, gingen hier zur Schule oder arbeiteten und engagierten sich hier.

Eine Kämpferin fürs Frauenwahlrecht, eine Schriftstellerin, eine Künstlerin, eine Fotografin. Nur 9% der Personen auf unseren Straßenschildern sind Frauen. Vor 4 Jahren habe ich zusammen mit anderen Frauen vorgeschlagen, daran etwas zu ändern. Nun ist es endlich soweit: Auf der letzten Stadtverordnetenversammlung haben wir die Frauenstraßen beschlossen! Drei der Vorschläge stammen aus dem Projekt FrauenOrte (www.frauenorte-ffo.de), das ich 2014 an der Viadrina angestoßen habe, dort könnt ihr die Geschichten der Frauen nachlesen.

Verwandte Beiträge

Gemeinsame Erklärung: Europa und Polen müssen die negativen Auswirkungen von Turów stoppen und Wasser- und Klimagerechtigkeit schaffen

Ab Morgen: Plenum im Livestream! (17.-19. Juni)

Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie

Drei Tage Plenum im Livestream (13.-15.5.)

#WeAreInThisTogether – Europatag