April 4, 2022 | Pressemitteilungen

Petition: Haltepunkt Booßen reaktivieren!

Seit 25 Jahren hält der Zug nicht mehr im Frankfurter Ortsteil Booßen. Mehr als 2000 Menschen im Umkreis des Haltepunktes könnten von einer Reaktivierung profitieren, weil sie mit der Bahn die schnellste Verkehrsmöglichkeit mit nur 5 Minuten bis zur Innenstadt hätten, statt 27 Minuten mit dem Bus. Wir rufen dazu auf, online oder noch besser auf Papier diese Petition zu unterzeichnen. Die Papierversion geht dann auch an den Petitionsausschuss des Landtags. Bitte druckt diese Liste aus und sammelt bei Familie, Freunden, Arbeitskolleg*innen… https://wolke.netzbegruenung.de/s/8ccnJBkr9ZCfrgd Deadline ist der 20. April. Ausgefüllte Listen könnt ihr im grünen Büro in der Gubener Str. 40 in den Briefkasten werfen. Die Listen liegen auch an folgenden Orten aus: S_Kultur, Reha links der Oder in der Goepelstraße, MehrGenerationenHaus MIKADO, Tante-Emma-Laden in der Humboldtstr. und dem Bioladen im Gronenfelder Weg von Wichern, im Naturkostladen im Oderturm, bei Naturalia, bei „Der Laden“ in der Großen Scharrnstraße und last but not least bei Bäckerei Baumgärtel in Booßen.

Verwandte Beiträge

Gemeinsame Pressemitteilung: Grüne Abgeordnete fordern bessere deutsch-polnische Zusammenarbeit und Unterstützung für lokale Helfer*innen von 23. August 2022

Pressemitteilung: Investitionsprogramm KIP-Schule unterstützt die Schulträger erheblich

Koalition will den traditionellen Obstanbau in Brandenburg erhalten und zukunftsfest aufstellen

Pressemitteilung: Einordnung des gestrigen Urteils des Verwaltungsgerichts in Warschau bzgl. der Baumaßnahmen an der Oder

EU-Kommission: Polen hat Informationspflichten zum umstrittenen Oderausbau nicht eingehalten