Januar 23, 2024 | Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Wende im Streit um die geplante Fällung von uralten Bäumen auf der B 167


Pressemitteilung
Sahra Damus, Landtagsabgeordnete B 90/Die Grünen, Frankfurt (Oder)
23.01.2024

Wende im Streit um die geplante Fällung von uralten Bäumen auf der B
167: Bündnisgrüne erleichtert, Einstellung des Verfahrens gefordert


Ostbrandenburger Bündnisgrüne sind erleichtert, weil der Landkreis
ihrer Forderung nach Einrichtung eines Tempolimits nachkommt.
Medienberichten nach hat die Kreisverwaltung auf der Bundestraße 167 bei
Gusow die Höchstgeschwindigkeit von derzeit 70 Kilometer pro Stunde auf
50 Kilometer pro Stunde herabgesetzt. Der Landesbetrieb für Straßenwesen
hat nun die Anordnung kurzfristig umsetzen.

„Zum Schluss war wohl der Druck einfach zu groß. Wir sind unglaublich
erleichtert, dass die Verwaltung reagiert hat“, sagt die Bündnisgrüne
Susanne Altvater, Mitglied im Bauausschuss des Kreistages von
Märkisch-Oderland.

Anfang Januar hatten die Bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Sahra Damus
aus Frankfurt (Oder) und die Bündnisgrüne Kreistagsabgeordnete Susanne
Altvater zu einer Begehung des umstrittenen Abschnittes eingeladen, bei
dem Anwohner, Vertreter der Kommunalpolitik aber auch das Landesamt für
Umwelt teilweise erhebliche Kritik an der geplanten Fällung von 75 sehr
alten Stileichen äußerten.

„Wir erwarten nun von der Straßenbehörde, dass sie nach der Entscheidung
für ein Tempolimit von den Plänen zur Verbreiterung Abstand nimmt und
das Verfahren einstellt“, so Sahra Damus.

Hintergrund:

Um in einer Kurve die Bundestraße 167 um 10 Zentimeter zu verbreitern,
sollten uralte Stieleichen gefällt werden, die bis zu 1000 Jahre alt
werden können. Die Behörde begründete das Vorgehen mit einem
Unfallschwerpunkt aufgrund der hohen Geschwindigkeit. Jedoch gab es an
dieser Darstellung Zweifel. Es wurden anscheinend auch Unfälle
mitgezählt, die sich vor der Kurve ereigneten oder an einer temporären
Baustellenampel. Insgesamt sollte es dabei um 75 Straßenbäume gehen.
Gegen die Pläne gab es parteiübergreifenden Protest von Kommunen,
Umweltverbänden und der Politik.

Mehr Informationen:

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2024/01/b167-oderbruch-alleebaeume-gerettet-tempolimit-seelow-gusow.html


Verwandte Beiträge

Pressemitteilung: Rückbau des Generalshotels hat begonnen

Pressemitteilung: Bedeutende Allee Ostbrandenburgs – 250 Jahre alte Bäume sollen wegen 10 Zentimetern Straße gefällt werden. Bündnisgrüne kritisieren Pläne und fordern „Runden Tisch“

Statement zur Regierungsbildung in Polen

Pressemitteilung: Online-Umfrage zum RE1 gestartet

Pressemitteilung: Gute Arbeit, Klimaschutz und Chancengleichheit – Hochschulgesetznovelle setzt wichtige Akzente