Mai 4, 2021 | Meine Themen

Pressemitteilung: Unterschriftenübergabe Wriezener Bahn – Reaktivierung der Bahnstrecke vorantreiben


Heute übergab die Initiative Wriezener Bahn e.V. rund 2.000 Unterschriften an den Petitionsausschuss des Landtages Brandenburg. Die Unterschriftensammlung soll der Forderung Nachdruck verleihen, die Bahnstrecke zwischen Werneuchen und Wriezen für den Regionalverkehr zu reaktivieren.
Dazu erklärt Sahra Damus, bündnisgrüne Landtagsabgeordnete, in deren Wahlkreis Wriezen liegt:

Foto: Jacob Schmidt

„Die Reaktivierung der Wriezener Bahn würde eine ganze Region erschließen und viele Institutionen mit dem Regionalverkehr erreichbar machen. Dazu zählen unter anderem das Krankenhaus und das Gymnasium in Wriezen, aber auch die Kulturorte und die Natur des Oderbruchs. Die Bahnstrecke ist nicht entwidmet und in gutem Zustand. Damit sollte sie beim geplanten Reaktivierungsprogramm der Landesregierung gute Chancen haben.“

 

Clemens Rostock, verkehrspolitischer Sprecher der bündnisgrünen Fraktion, ergänzt:

Foto: Jacob Schmidt

„Für die Verkehrswende benötigen wir Reaktivierungen von Bahnstrecken, um die Abhängigkeit vom Auto zu reduzieren. Die Wriezener Bahn könnte die Stettiner Bahn und die Ostbahn entlasten und den Siedlungsdruck aus dem berlinnahen Raum ins weitere Land verteilen. Sie hat damit einen hohen ve

rkehrlichen und umweltpolitischen Wert. Nicht umsonst genießt die Strecke in der gemeinsamen Reaktivierungsliste des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und der Allianz pro Schiene e. V. eine hohe Priorität.“

Verwandte Beiträge

10 Jahre Istanbulkonvention – Für ein Recht auf ein gewaltfreies Leben: Mehr Plätze in Frauenhäusern erforderlich!

Meine Rede zum Antrag der Koalition „Ehrenamtliche Geschichtsarbeit im Land Brandenburg stärken und unterstützen“

Pressemitteilung: Eine Schippe draufgelegt für die Verkehrswende

Mündliche Anfrage „Bergbaubedingte Stoffeinträge in den Flusseinzugsgebieten Spree und Schwarze Elster“

Beschluss des Kulturausschusses zu Hohenzollern: Historische Verantwortung berücksichtigen