Juli 8, 2021 | Meine Themen

Sommertour – Etappe 2: Landeslabor Berlin-Brandenburg, Theater am Rand und Europabrücke Neurüdnitzt-Siekierki

Heute ging´s zuerst ins Landeslabor Berlin-Brandenburg am Standort in FFO. Dort wird alles untersucht und überwacht, was potenziell für Mensch und Tier schädlich sein könnte: Aktuell sehr viele Proben für die Afrikanische Schweinepest, aber auch andere Tierseuchen. Außerdem im Repertoire: Rückstände in Lebensmitteln, Inhaltsstoffe von Kosmetika, Feinstaubbelastung und auch ein permanentes Monitoring von Radioaktivität. Tschernobyl zeigt noch immer seine Spuren in Brandenburger Wäldern.

Anschließend einmal quer durchs Oderbruch zum Theater am Rand – im Gespräch mit der Geschäftsführerin Almut Undisz zur Förderung freier Theater, Pandemieauswirkungen und Mobilität im ländlichen Raum. Und weil wir grad schon in der Nähe waren, haben wir auch den Baufortschritt bei der Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki inspiziert. Polnischer Teil bereits fertig, deutscher in Arbeit. Aus der alten Eisenbahnbrücke wird mit EU-Fördermitteln eine Brücke für Rad- und Fußverkehr. Der Oder-Neiße-Radweg erhält damit eine weitere Querung über die Oder. Nachhaltigen Tourismus statt #oderausbau! #saveoder #sommertour

Verwandte Beiträge

Sommertour – Etappe 3: Kultur und Gedenken in Lieberose und Jamlitz mit Isabell Hiekel

Sommertour – Etappe 1: Landeskoordinierungsstelle Queeres Brandenburg

Sammelstelle für Alt-Handy und Korken in meinem Wahlkreisbüro

Meine Mündliche Anfrage bringt Klärung bezüglich der Auflagen für den Kurstadt-Status von Bad Freienwalde

Entschließungsantrag zum Antrag: Nedderdüütsch – dat is een grooten Schatz, woför dat Land Rohmenbedingungen henkriegen mütt. Platt sall ok in de Tokunft to Brannenborg gehörn!