August 4, 2021 | Mitteilung

Sommertour – Etappe 6.3: Bahnstrecken im Osten: Die Ostbahn

Station Nummer 3 auf unserer #Sommertour entlang der Bahnstrecken im Osten: Die Ostbahn! Eine der am stärksten ausgelasteten, um nicht zu sagen überlasteten Strecken in der Region. Sie bringt viele Pendler*innen aus Richtung Kostrzyn nach Berlin. Es braucht mehr Kapazitäten für den Personen- und auch den Güterverkehr. Denn um letzteren muss die RE1-Strecke dringend entlastet werden, wenn dieser bald alle 20 min fahren soll. In Alt Rosenthal gründete sich die Interessengemeinschaft Ostbahn. Leider hält der Zug hier nur alle 2 Stunden. In Werbig sind die Anwohner*innen sehr gefrustet, weil die Anschlüsse zur Regionalbahn FFO-Eberswalde seit Jahren grottenschlecht sind. Züge verpassen sich um wenige Minuten, man hat Umsteigezeiten von fast einer Stunde. Das Potenzial dieses Knotenpunktes wird überhaupt nicht genutzt. Und: trotz Sanierung des Kreuzungsbauwerk will die Bahn die Chance verstreichen lassen, endlich Barrierefreiheit herzustellen. Das ergab Clemens Rostocks und meine kleine Anfrage im Landtag. Wir bleiben dran.

Verwandte Beiträge

28. September: Safe Abortion Day

Treffen mit Betroffenen der Sperrung am Helenesee

Sommetour – Etappe 7: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Sommertour – Etappe 6.4: Bahnstrecken im Osten: Wriezener Bahn

Sommertour – Etappe 6.2: Bahnstrecken im Osten: Haltepunkt Booßen