August 4, 2021 | Mitteilung

Sommertour – Etappe 6.4: Bahnstrecken im Osten: Wriezener Bahn

4. und letzte Station unserer #Sommertour entlang der Bahnstrecken im Osten: Die Wriezener Bahn. Unser Ziel ist die Aufnahme der Strecke von Werneuchen nach Wriezen in den Landesnahverkehrsplan. Clemens Rostock und ich haben den Abschnitt zwischen Sternebeck und Schulzendorf besichtigt. Die Gleise sind – bis auf ein kurzes Stück an der B167 – noch durchgängig vorhanden und befahrbar. Die verschiedenen Streckenabschnitte werden aktuell durch ein Gleisbauunternehmen, Draisinenverkehr und einen Verein mit historischen Bahnen genutzt. Die Reaktivierung würde eine schnelle Anbindung des Oderbruchs nach Berlin schaffen und den Knotenpunkt mit der Regionalbahn FFO-Eberswalde in Wriezen wiederbeleben. Die Überführung der B167 wird eine größere Baustelle. Das Infrastrukturministerium hat uns aber zugesichert, dass Planungen für eine Brücke für den Fall der Reaktivierung bereits vorliegen. Dazu und zu den an die Bahntrassen angrenzenden Flächen und Bahnsteige wollen wir nun noch einmal genauer nachfragen. Der Verein wird – auch auf Empfehlung von Allianz pro Schiene – eine Machbarkeitsstudie beauftragen. Das ist genau der richtige Schritt, um die Reaktivierung zu beschleunigen.

Verwandte Beiträge

28. September: Safe Abortion Day

Treffen mit Betroffenen der Sperrung am Helenesee

Sommetour – Etappe 7: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Sommertour – Etappe 6.3: Bahnstrecken im Osten: Die Ostbahn

Sommertour – Etappe 6.2: Bahnstrecken im Osten: Haltepunkt Booßen