Mai 17, 2022 | Pressemitteilungen

Bündnisgrüne Landtagsfraktion zieht Halbzeitbilanz in Wriezen

„Ich bin 2019 als Landtagsabgeordnete angetreten, damit der Osten in Potsdam eine starke Stimme hat“, sagte die Landtagsabgeordnete Sahra Damus (Grüne) am vergangenen Freitag beim „Halbzeit-Abend“ im Grünen Büro in der Wriezener Wilhelmstraße. „Nach 2,5 Jahren Regierungsbeteilung ist es Zeit, eine Bilanz zu ziehen und darauf zu schauen, was wir schon erreicht haben und was wir noch vorhaben“, so Damus.
Sie lud daher zusammen mit der Fraktionsvorsitzenden Petra Budke, sowie dem verkehrspolitischen Sprecher Clemens Rostock interessierte Bürger*innen, Vertreter*innen aus der Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik zum Gespräch ein. Dieser Abend war gleichzeitig die vorletzte von landesweit insgesamt 15 Stationen der Halbzeittour der grünen Landtagsfraktion, die derzeit unter dem Motto „Ein besseres Brandenburg für jede*n“ läuft.
(mehr …)

mehr...

Mai 11, 2022 | Oder-Ausbau, Pressemitteilungen

Oder-Ausbau, Stör mich nicht! – Landtagsabgeordnete Sahra Damus beim Störbesatz an der Oder

Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Sahra Damus und Vertreter*innen der Helsinki Kommission (Baltic Marine Environment Protection Commission) hat das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) gestern 400 Jungtiere des Baltischen Störs in die Oder entlassen. Mit dem Besatz sollen die Elterntier-Bestände im Odereinzugsgebiet stabilisiert werden, um eine sich langfristig selbst erhaltende Population in der Oder aufzubauen. Sahra Damus wird für das Projekt einen Teil ihrer Diät spenden, während sie sich in Elternzeit befindet.
(mehr …)

mehr...

April 6, 2022 | Anfragen, im Landtag

Kleine Anfrage: Situation der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Brandenburg

–> Antwort der Landesregierung auf unsere Anfrage

mehr...

April 4, 2022 | Pressemitteilungen

Petition: Haltepunkt Booßen reaktivieren!

Seit 25 Jahren hält der Zug nicht mehr im Frankfurter Ortsteil Booßen. Mehr als 2000 Menschen im Umkreis des Haltepunktes könnten von einer Reaktivierung profitieren, weil sie mit der Bahn die schnellste Verkehrsmöglichkeit mit nur 5 Minuten bis zur Innenstadt hätten, statt 27 Minuten mit dem Bus. Wir rufen dazu auf, online oder noch besser auf Papier diese Petition zu unterzeichnen. (mehr …)

mehr...