Pressemitteilungen

Beiträge


November 15, 2021 | Meine Themen, Pressemitteilungen

Pressemitteilung: „Sammelstelle für Korken und Alt-Handys ist ein voller Erfolg“

Die Sammelstelle für Korken und Alt-Handys, die im Juni im Wahlkreisbüro der Frankfurter bündnisgrünen Landtagsabgeordneten Sahra Damus in der Gubener Straße 40 eingerichtet wurde, ist ein voller Erfolg. Frankfurterinnen und Frankfurter haben dort in den vergangenen Wochen insgesamt einen großen Sack Korken und eine Kiste voll Alt-Handys, Tablets und Netzteile abgeben oder in den bereitgestellten Briefkasten eingeworfen. Die Kork- und Althandy-Spenden wurden nun an den NABU weitergegeben und dem Recycling zugeführt.

(mehr …)

mehr...

Oktober 19, 2021 | Pressemitteilungen

Land fördert drei Frankfurter Projekte aus PMO-Mitteln

Rund 3 Mio. Euro erhält die Stadt Frankfurt (Oder) aus den sogenannten PMO-Mitteln, dies sind Gelder der ehemaligen Parteien- und Massenorganisationen der DDR, die für kulturelle, soziale und wirtschaftliche Projekte eingesetzt werden können. (mehr …)

mehr...

Oktober 11, 2021 | Meine Themen, Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Geschlechtergerechtigkeit und Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt ist Bildungsauftrag an Brandenburger Schulen

Debatten um geschlechtergerechte Sprache, Chancengerechtigkeit für Mädchen und Frauen oder Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt – wie gehen die Schulen im Land Brandenburg mit diesen gesellschaftlich viel diskutierten Themen um? Der gemeinsame Rahmenlehrplan für Brandenburg und Berlin für die Stufen 1-10 sieht seit dem Schuljahr 2017/18 als „Fachübergreifende Kompetenzentwicklung“ die Themenbereiche „Gleichstellung und Gleichberechtigung der Geschlechter (Gender Mainstreaming)“ und „Sexualerziehung/Bildung für sexuelle Selbstbestimmung“ vor. Die bildungspolitische Sprecherin Petra Budke und die Sprecherin für Frauen, Gleichstellung und Queer, Sahra Damus, wollten wissen, inwieweit und auf welche Weise der Rahmenlehrplan hierzu umgesetzt wird. (mehr …)

mehr...

September 14, 2021 | Pressemitteilungen

Statement zum 25. Oder/Havel Kolloquium
 in Frankfurt (Oder) am 14. September 2021

“Leider wurden die Auswirkungen des geplanten Maßnahmen Oder-Ausbaus sehr einseitig betrachtet. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) machte deutlich, dass Auswirkungen des Klimawandels wie Dürren, Niedrigwasser und Starkregen noch gar nicht untersucht wurden, ebensowenig mögliche Verletzungen der Wasserrahmenrichtlinie. Hier könnten auch Vertragsverletzungsverfahren im Raum stehen.“ (mehr …)

mehr...